Archiv

Archiv für November, 2010

C4 hebt sich mit ausgefallenen Details ab

28. November 2010 Keine Kommentare

Citroen gelang es mit der Einführung des C4 auf internationaler Ebene für Überraschungen zu sorgen. Der charmante Kompaktwagen, dem es weder optisch noch technisch an Anziehungskraft mangelt, schafft es bis heute sich von der Masse abzuheben. Dafür sind vor allem die zahlreichen ausgefallen Details verantwortlich, die sich oft erst auf den zweiten Blick erkennen lassen. Neben einem Parfümspender bietet der C4 eine feststehende Lenkradnabe. Weitere Extras sind gegen Aufpreis bei dem Autobauer erhältlich. So kann unter anderem optional ein Spurhalteassistent den Weg in den C4 finden.

Zur C4-Familie gehört auch der Kompaktvan Picasso. Er wird von Citroen in zwei unterschiedlichen Längen angeboten. Daneben steht er sowohl als Fünf- als auch Siebensitzer zur Verfügung. In diesem Jahr stellte der französische Autobauer bereits die zweite Generation des C4 vor. Sie gibt es nur noch als Schräghecklimousine. Das bislang vorhandene dreitürige Coupé wurde durch den neu eingeführten DS4 ersetzt. Auch in der zweiten Generation gelingt es Citroen den C4 gekonnt in Szene zu setzen.

KategorienC4, DS4, Picasso Tags: , , ,

Neuer Citroen C4 ausschlieĂźlich als FĂĽnftĂĽrer

21. November 2010 Keine Kommentare

Der neue C4 von Citroen wird ausschließlich als Fünftürer angeboten. Ab einem Preis von 15.950 Euro kann das neue Modell des Autobauers erstanden werden. Beim neuen C4 hat Citroen erstmals Abstand von dem ausgefallenen Design genommen und hat sich für optische Züge entschieden, die einem unauffälligen Pragmatismus gerecht werden. Im Vergleich zu den Vorgängern kommt die neue Golf-Alternative größer und vor allem auch volksnäher daher.

In der Basisversion bietet das Modell der Franzosen einen 1,4-l-Vierzylinder-Benziner mit einer Leistung von 95 PS. Obwohl die Karosserie des neuen Modells um fünf Zentimeter gewachsen ist, ist der C4 in der Basisversion günstiger als sein Vorgänger. Davon profitiert in erster Linie der Kofferraum, der auf ein beachtliches Ladevolumen von 408 Liter gewachsen ist. Dieses Volumen bietet der Konkurrent von VW nicht. Der einzige Nachteil ist die hohe Ladekante, die in Kombination mit dem tief liegenden Kofferraumboden für manch ein Problem sorgt. Der Fahrgastraum vom neuen Citroen C4 liegt wirkt überraschend aufgeräumt und somit auch eleganter als beim Vorgänger.

KategorienC4 Tags: , ,

Citroen C5 Tourer ĂĽberzeugt mit Fahrwerk

10. November 2010 Keine Kommentare

Mit dem C5 Tourer präsentiert der französische Autobauer Citroen ein Modell, das sich in vielerlei Hinsicht sehen lassen kann. Dabei ist es vor allem das Fahrwerk, das Begeisterung vermittelt. Mit dem Hydractiv III3 + Fahrwerk zeigt der Autobauer einen Charakterzug, der an die Schwebeklasse erinnert. Auch wenn der C5 Tourer mit konventionellem Fahrwerk eine echte Alternative ist, schafft er es mit der Hydractiv Ausgabe eine ganz besondere Klasse aufs Parkett zu legen.

Durch das Fahrwerk passt sich die Federung automatisch dem individuellen Fahrstil und dem jeweiligen Straßenprofil an. Via Tastendruck können die Fahrer beim C5 Tourer einstellen, ob sie das Fahrwerk lieber weich oder straff mögen. Dafür stehen die Optionen Normal und Sport zur Verfügung. Komfort und Sicherheit vermittelt auch die Bodenfreiheit, die grundsätzlich gleich bleibt und sich auch bei einer Beladung nicht auf einen Kompromiss einigt. Wer die Karosserie des C5 Tourer absenken möchte, hat es gänzlich einfach. So hat Citroen auch hierfür die passende Taste integriert.

Solch ein Hohleistungsfahrwerk macht natĂĽrlich nur Sinn, wenn es im Komplettpaket harmonisch mit entsprechender Motorleistung und einer kraftvollen Bremsanlage mit innovativen Citroen Bremsscheiben kombiniert wird und auch eine entsprechende Bereifung nicht vergessen wird.

Citroen DS3 tritt als Premium-Kleinwagen in den Ring

7. November 2010 Keine Kommentare

Mit dem DS3 präsentiert der französische Autobauer Citroen einen Premium-Kleinwagen, der sich künftig gegenüber dem Audi A1 und dem Mini behaupten soll. Doch auch im Alltag soll das neue Modell des Herstellers glänzen können. Optisch setzt Citroen bei dem DS3 auf einen modernen Kleinwagen, der sich in keiner Art und Weise an nostalgischen Linien orientiert. Technisch hat man sich bei dem neuen Modell an dem erfolgreichen C3 orientiert. Die Motoren, die bei dem Kleinwagen für Leistung sorgen, stammen aus dem PSA-Regal.

Doch obwohl Citroen mit dem DS3 für neue Meilensteine sorgen möchte, müssen sich Autofahrer bei diesem Modell mit einzelnen Kompromissen abfinden. Immerhin liegt der Verbrauch auf 100 km bei 5,9 l. Das weich abgestimmte Fahrwerk passt in erster Linie zu den Eigenschaften des Motors und lädt im wahrsten Sinne des Wortes zum gemütlichen Flanieren ein. Überraschungen gibt es jedoch bei der Innenausstattung, bei der sich Citroen auf die Details konzentriert hat. Die Innenausstattung des DS3 kann es durchaus mit der der Konkurrenten aufnehmen. Der DS3 hat eine Länge von 3,95 m und bietet so vor allem auf den hinteren Sitzplätzen wenig Komfort.

KategorienC3, DS3 Tags: , ,