Archiv

Archiv für März, 2011

Citroen C4 Picasso zeigt sich als Paradiesvogel

27. März 2011 Keine Kommentare

Mit dem C4 Picasso  hat der französische Autobauer Citroen einen Kompakt-Van geschaffen, der anders ist als die anderen. So wirkt er nicht selten unkonventionell. Er hat ein ganz eigenes Gesicht und nimmt aus diesem Grund auch die Stellung als Paradiesvogel ein. Durch seine markante Optik lässt er seine Konkurrenten in vielen Situationen wie graue Mäuse wirken. Der Citroen C4 Picasso  ist exzentrisch und genau diese Eigenschaft sorgt dafür, dass er durchaus eine gewisse Aufmerksamkeit auf sich ziehen kann. Hervorstechend ist dabei unter anderem die Windschutzscheibe. Sie reicht weit bis ins Dach hinein und erweckt den Anschein, dass Fahrer und Beifahrer unter einer gläsernen Kuppel sitzen.

Dieser Eindruck wird durch die doch recht filigranen A-Säulen unterstrichen. Sie werden durch eine weitere, jedoch sehr schmale Säule gestützt. Den luftigen Eindruck im Innenraum kann man bei dem C4 Picasso  verstärken, in dem man sich für das Panorama-Glasdach entscheidet. Trotz der offenen Gestaltung muss man in dem C4 Picasso  keine Angst vor dem Aufheizen des Innenraums haben, denn bei Bedarf kann ein Rollo im Handumdrehen weit in die Windschutzscheibe gezogen werden.

C6 Noir et Blanc in neuem Bicolor-Look

20. März 2011 Keine Kommentare

Der C6 gilt seit Jahren als das Flaggschiff von Citroen. Seit 2005 bieten die Franzosen den C6 Noir et Blanc an. Mittlerweile ist das Modell jedoch ein wenig in die Jahre gekommen und so hat sich Citroen für einen neuen Look entschieden. Der Bicolor-Look soll bei dem C6 Noir et Blanc künftig Moderne und Dynamik vereinen. Zugleich soll er dem doch recht erfolgreichen Modell zu frischem Wind verhelfen. Bis unter die Fenster präsentiert sich der C6 Noir et Blanc in einem weißen Perlmutt-Satin-Lack. Im Kontrast dazu hat sich Citroen für ein schwarz lackiertes Dach entschieden. Hervorzuheben ist das dezente Relief, das zum einen zurückhaltend und zum anderen doch markant ist.

An den Seiten der überaus edlen Limousine entsteht ein Kontrast, der sicherlich nicht zu übersehen ist, aber genau dieser ist es auch der eine gewisse Exklusivität ausstrahlt. Für zusätzliche Akzente sorgen bei dem C6 Noir et Blanc die 18 Zoll großen Diamant-Felgen. Rund um die Seitenscheiben hat sich Citroen für Chrom-Verzierungen entschieden, die abermals Eleganz und Exklusivität unterstreichen.

Citroen DS3 Racing schafft Begeisterung auf Genfer Autosalon

13. März 2011 Keine Kommentare

Mit dem DS3 Racing hat sich Citroen auf dem Genfer Autosalon mit einem Modell gezeigt, das sich durchaus sehen lassen kann. Dabei unterscheidet er sich von dem eigentlichen Citroen DS3 nicht nur aufgrund seiner Lackierung. Auch unter dem Blech hat er so manch eine Eigenheit im Petto. Dabei ist es vor allem das Werkstuning, das den Citroen DS3 zu einer wahren Augenweide macht.

Im Kampf gegen den Polo GTI könnte sich der DS3 Racing der Franzosen durchaus durchsetzen. Dabei würde Citroen mit dem Modell ein wahrer Meilenstein gelingen. Immerhin ist es bislang nur sehr wenigen Modellen gelungen, siegreich aus dem Duell mit dem Polo GTI hervorzugehen. Es sind aber nicht nur die Eigenschaften des DS3 Racing, die in Genf begeistern konnten. Immerhin war es das erste sportliche Serienmodell, das die Franzosen seit langem gefertigt haben. Optisch kann sich das Sportmodell durchaus sehen lassen. So wurde es von Citroen mit einer Fronspoilerlippe, einem Heckdiffusor und einem Sportauspuff ausgestattet.

Citroen strebt mit Metropolis nach RĂĽckkehr in die Oberklasse

6. März 2011 Keine Kommentare

Der französische Autobauer zeigt mit der Metropolis auf dem Genfer Autosalon ein Konzept-Fahrzeug, mit dem das Unternehmen noch viel vor hat. Gemeinsam mit der Metropolis  möchte das Team von Citroen den Sprung in die Oberklasse schaffen. Auch wenn es sich bei dem Modell bislang nur um ein Konzept-Fahrzeug handelt, soll dieses nach den Plänen von Citroen schon bald in Serie produziert werden. Auf dem Genfer Autosalon zeigt sich die Metropolis als elegante Limousine, die in der Oberklasse sicherlich nicht falsch angesiedelt wäre.

Bereits im letzten Jahr feierte die Metropolis  ihre Weltpremiere. Dabei hat sich Citroen bei dieser bewusst für die Weltausstellung in Shanghai entschieden. Entwickelt wurde die beeindruckende Limousine von einem internationalen Designerteam. Citroen will mit der Metropolis  auf dem chinesischen Markt für Aufsehen sorgen und hat viele Teile des Modells auch speziell für das asiatische Land konzipiert. Zeigt sich die Metropolis  außen mit einer harmonischen Linienführung, begeistert sie im Interieur mit purem Luxus.