Archiv

Archiv für Oktober, 2011

DS5 verbindet Eleganz und Avantgarde

30. Oktober 2011 Keine Kommentare
Citroen DS5

Citroen DS5 | © by flickr/ Autoviva.com

Lange Zeit schien es so als seien bei dem französischen Automobilhersteller Citroen Merkmale wie Eleganz, Avantgarde und Nonkonformismus verloren gegangen. Dass man sich aber auch in Frankreich von Zeit zu Zeit gern an die alten StĂ€rken erinnert und diese schließlich auch umsetzt, beweist der DS5. Er wird im Februar des kommenden Jahres an den Start gehen und zeigt sich modern, nicht zuletzt aber auch mit einer LinienfĂŒhrung, die man doch als außergewöhnlich beschreiben kann. Der DS5 wird sich kĂŒnftig in den Kreisen der Mittelklasse wiederfinden. Es dĂŒrfte ihm nicht schwerfallen sich von der Konkurrenz zu distanzieren, denn so ungewöhnlich wie der DS5 ist kein anderes Auto dieser Klasse.

Der FĂŒnftĂŒrer ist 4,53 Meter lang und zeigt sein Talent fĂŒr Begeisterungen bereits bei dem Zuschnitt. So kann der DS5 nicht so wirklich einer einzelnen Karosserieform zugeordnet werden. Den Franzosen ist es gelungen, die unterschiedlichsten Merkmale geschickt miteinander zu kombinieren. Neben einer wuchtigen Frontpartie zeichnet sich der DS5 vor allem durch eine hohe GĂŒrtellinie und ein stark abfallendes Dach aus.

KategorienDS, DS5 Tags: , ,

Winterreifen versus Allwetterreifen – ein direkter Vergleich!

23. Oktober 2011 Keine Kommentare

Jeep mit Winterreifen - flickr.com/Nathan Bittinger

Allwetterreifen bezeichnet man als eine Art von Autoreifen, welche man sowohl im Sommer als auch im Winter fahren kann. Dieses ist laut Gesetz in Deutschland erlaubt, denn sie gelten als ein Sonderfall, was das Gesetz der Winterreifenpflicht betrifft. Damit spart jeder Autofahrer eine Menge Zeit und zudem Kosten fĂŒr das UmrĂŒsten der ReifensĂ€tze. Dieses klingt verfĂŒhrerisch, doch scheiden sich an der Diskussion, ob Allwettereifen auch wirklich sicher sind, oftmals die Geister – hier wird nun im Folgenden ein direkter Vergleich diskutiert…

Wenn erst einmal Schnee liegt, dann stellen Allwetterreifen keinen so guten Schutz dar, wie es bei reinen Winterreifen der Fall ist, denn im Winter schneiden sie schlechter ab, was Grip und Traktion betrifft. Im Sommer sind sie meist schlechter als die ĂŒblichen Sommerreifen, was sich vor allem bei hohen Temperaturen zeigt. Die Gummimischungen von Allwetterreifen halten hohen Temperaturschwankungen nicht genĂŒgend stand und der Antrieb ist viel höher, als es bei Sommerreifen der Fall ist. Dies erhöht zusĂ€tzlich die laufenden Kosten sowie den allgemeinen Verschleiß an sich.

Die Vorteile liegen dennoch ganz klar auf der Hand: Keine Kosten mehr fĂŒr das Wechseln der Reifen und auch nur die anfallenden Kosten fĂŒr ein Satz Reifen sind nötig. Hier sollte man in jedem Falle abwĂ€gen, fĂŒr wen sich Allwetterreifen lohnen: Sie eignen sich besonders fĂŒr Personenkraftwagen bzw. fĂŒr Kleinwagen, welche wĂ€hrend des Winters nicht viele Kilometer fahren. Auch kommt es darauf an, wo man fĂ€hrt, denn wer sich oft im Flachland aufhĂ€lt, der sollte in jedem Falle auf Winterreifen setzen, um auch in kritischen Situationen sowie bei einem ĂŒberraschenden Wintereinbruch sicher sein zu können.

Fakt ist demnach abschließend, dass jeder Autofahrer fĂŒr sich selbst entscheiden sollte, ob er sich fĂŒr Winterreifen oder fĂŒr Allwetterreifen entscheidet. Die Entscheidung ist, wie bereits dargestellt, von unterschiedlichen Faktoren abhĂ€ngig. Die optimale Lösung ist es nach wie vor, je nach entsprechender Saison auch die dafĂŒr vorgesehenen Reifen aufgerĂŒstet zu haben, denn langfristig gesehen besitzt man mit zwei ReifensĂ€tzen deutlich mehr Sicherheit. Es kommt aber immer auf die Begebenheiten an – ein Online-Shop kann hier helfen, diverse Vergleiche zu tĂ€tigen!

Planung des Kaufs eines Traumautos mit einem Finanzierungsrechner

16. Oktober 2011 Keine Kommentare

cc by flickr/ NRMAdriversseat

Jeder der schon mal ein nagelneues Auto direkt vom Hof des AutohÀndlers gefahren hat, wird diesen Geruch kennen. Den Geruch eines neuen Fahrzeugs, unvergleichbar und immer wieder ein Erlebnis.

Um jedoch in den Genuss dieses wunderbaren neuen Duftes zu gelangen, muss das neue Auto zunĂ€chst mal gekauft sein. Und wenn es sich um „das Traumauto“ handeln sollte, dann ist es durchaus möglich, dass dieser Traum eine ordentliche Stange Geld kosten wird.

Die aller wenigsten sind aber in der komfortablen finanziellen Lage ihr Traumauto durch Inzahlungnahme ihres „Gebrauchten“ und einer entsprechenden Aufzahlung das neue „liebste Kind“ bar zu bezahlen. Zumeist wird eine Autofinanzierung notwendig werden. Gerade dieser Umstand und die damit verbundenen Überlegungen soll dieser Artikel etwas nĂ€her beleuchten.

GrundsĂ€tzlich werden viele AutokĂ€ufer zunĂ€chst den Weg ĂŒber die Hausbank einschlagen, um dort den Wunschkredit zu erhalten. Allerdings werden sie da zumeist zwar einen Kredit genehmigt bekommen, vorausgesetzt die persönliche BonitĂ€t lĂ€sst dies zu, jedoch ob es sich dabei dann um den Wunschkredit handelt sei zunĂ€chst mal dahingestellt. Denn die ortsansĂ€ssigen Institute sind sehr oft der Ansicht, dass durch die oftmals schon lange Kunden – Bankbindung, der Kunde keine weiteren Vergleiche mehr anstellt und somit wird dann zwar der Kredit möglich, jedoch mit den Konditionen sieht es dann sehr oft nicht gerade rosig aus.

In Zeiten von High-Speed Internet, welches nahezu immer und ĂŒberall verfĂŒgbar ist kann nĂ€mlich, innerhalb weniger Minuten, ein umfangreicher und aussagekrĂ€ftiger Finanzierungsvergleich im Internet angestellt werden.

Hier kann man durch zahlreich anzufindende Finanzierungsrechner einen schnellen und komfortablen Finanzierungsvergleich in Sachen “ Planung des Kaufs eines Traumautos“ anstellen. Denn die Finanzierungsrechner erlauben es nicht nur die monatlich anfallende Rate, die Laufzeit und Restschuld der Finanzierung zu berechnen, sondern es wird auch gleichzeitig der gĂŒnstigste Finanzierungszinssatz der jeweiligen Online – Banken ermittelt. Unter allen im Netz vertretenen Finanzierungsangeboten kann man somit innerhalb weniger Minuten den gĂŒnstigsten Anbieter heraus finden.

So bleibt es letztendlich jedem selbst ĂŒberlassen welchen Weg er in Sachen Autofinanzierung einschlĂ€gt, allerdings wer hat schon Geld zu verschenken. Und da es ĂŒber den Weg der gĂŒnstigen Finanzierungsangebote im Internet so leicht ist einen seriösen und leistungsstarken Finanzierungspartner zu finden, muss es ja schließlich nicht unbedingt die Hausbank sein, welche das neue Traumauto finanziert.

Citroen erweitert Angebot mit C4 Aircross

10. Oktober 2011 Keine Kommentare
Citroen C4

Citroen C4 | © by flickr / OpenCage

Der französische Autobauer Citroen hat mit dem C4 vor rund einem Jahr durchaus einen Bestseller geschaffen. Seit seiner MarkteinfĂŒhrung konnte das Modell bereits rund 100.000 Mal verkauft werden. Nun soll die Produktpalette der Baureihe durch den Hersteller erweitert werden. Dabei setzen die Franzosen im Rahmen der Erweiterung auf den C4 Aircross. Mit ihm soll sich kĂŒnftig ein neuer Kompakt-SUV auf dem Markt positionieren können. Der C4 Aircross wird von dem Hersteller mit unterschiedlichen Motorisierungen angeboten und kann in AbhĂ€ngigkeit von diesen sowohl mit einem Zwei- als auch mit Allradantrieb in Anspruch genommen werden.

Nach den PlĂ€nen von Citroen soll der neue Kompakt-SUV bereits ab dem FrĂŒhjahr des kommenden Jahres auf dem Markt erhĂ€ltlich sein. Mit Blick auf den CO2-Ausstoß scheint dabei schon jetzt festzustehen, dass der C4 Aircross fĂŒr eine gewisse Begeisterung bei seinen Fahrern und Experten sorgen wird. Immerhin wird er sich in diesem Bereich in die Riege der MarktfĂŒhrer einreihen.

KategorienC4 Tags: , ,

Das Auto richtig fĂŒr den Verkauf vorbereiten. So bekommen Sie mehr fĂŒr Ihren Gebrauchtwagen

7. Oktober 2011 Keine Kommentare
Autoaufbereitung

Autoaufbereitung - flickr/mikebaird

Der Markt fĂŒr Gebrauchtwagen ist groß. Durch die vielen MarktplĂ€tze im Internet haben die KĂ€ufer inzwischen den Vorteil, dass sie die einzelnen Angebote wesentlich besser vergleichen können als noch vor einigen Jahren. So kann man bundesweit, ja sogar weltweit Fahrzeuge ansehen und sich das beste Objekt heraussuchen. Aus diesem Grund ist es fĂŒr den VerkĂ€ufer wichtig, sein Auto möglichst ansprechend zu prĂ€sentieren.

Sauber und technisch einwandfrei
Dabei muss man als VerkĂ€ufer hĂ€ufig nicht einmal besonders viel Geld investieren, um das Fahrzeug glĂ€nzen zu lassen und so fĂŒr KĂ€ufer interessanter und wertvoller zu machen. Besonders wichtig fĂŒr einen erfolgreichen Verkauf zu einem guten Preis ist der erste Eindruck, den der Wagen vermittelt. Aus diesem Grund ist eine intensive Reinigung des Autos unverzichtbar. Vielfach bieten professionelle Fahrzeugaufbereiter in diesem Bereich ihre Dienste an, doch man kann natĂŒrlich auch selbst tĂ€tig werden. Der erste Weg fĂŒhrt in die Waschanlage, hier wird der gröbste Schmutz entfernt.

Gerade nach jahrelanger Benutzung ist dies jedoch oftmals nicht ausreichend und so empfiehlt es sich, den Wagen mit Autoshampoo noch einmal von Hand zu reinigen. Anschließend sollte der Lack mit einer speziellen Politur auf Hochglanz gebracht werden, im Fachhandel gibt es fĂŒr viele Wagenfarben ein spezielles Produkt. Ebenfalls wichtig ist das richtige Fenster putzen, denn gerade von den Innenseiten setzt sich viel Staub und Dreck auf den Scheiben ab. Doch nicht nur das Exterieur muss gereinigt werden, auch der Innenraum benötigt vor dem Verkauf Pflege. Neben dem Saugen ist vor allem das Reinigen der Polster wichtig. Hier hat sich oftmals viel Dreck abgesetzt. Mit Textilpflegemitteln kann man den SitzflĂ€chen problemlos ihren alten Glanz zurĂŒckgeben, bei hartnĂ€ckigen Flecken gilt Rasierschaum als Geheimtipp.

PlastikflÀchen wie das Armaturenbrett können problemlos mit herkömmlichen Haushaltsreinigern vom Schmutz befreit werden.
Eine gute Optik ist der erste Schritt zum erfolgreichen Verkauf, doch wenn der Wagen technisch nicht einwandfrei ist, dann mindert dies den Wert. Und so sollten zumindest kleinere Reparaturen in der Fachwerkstatt erledigt werden, bevor das Fahrzeug angeboten wird. Ein besonderes Verkaufsargument ist eine bestandene Hauptuntersuchung, denn dies garantiert einen guten technischen Zustand.

Ist dies alles erledigt, gilt es den Wagen richtig in Szene zu setzen und möglichst vorteilhafte und zugleich aussagekrÀftige Fotos zu machen. Nur so fÀllt das Auto in der Masse der Gebrauchtwagen auf.