Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Picasso’

Citroen C3 Picasso punktet mit Alltagstauglichkeit

29. Februar 2012 Keine Kommentare
Citroen C3

Citroen C3 | © by flickr/ lucamascaro

Der französische Autobauer Citroen ist mit dem C3 im Kleinwagensegment vertreten. Die Minivan-Variante der Franzosen wird mit dem Namen Picasso angeboten. Der Citroen C3 Picasso begeistert in jedem Fall mit Alltagstauglichkeit und kann mit anderen bekannten Größen des Marktes mithalten. So lässt er sich durchaus mit dem Opel Meriva, dem Renault Modus und dem Skoda Roomster vergleichen.

Der kompakte vier Meter lange Van ist bereits Anfang 2009 auf den Markt gekommen. Seitdem präsentiert sich der Citroen C3 Picasso mit einer soliden Verarbeitung und anmutenden Maßen. Durch die großen Türen wird bei dem Modell ein doch bequemes Ein- und Aussteigen erlaubt. Die Sitze des Citroen C3 Picasso sind ein wenig weich, doch auch im Fond ist genug Platz für die Insassen vorhanden. Bemerkenswert gestaltet sich bei dem Minivan vor allem die Kopffreiheit. Das Volumen des Gepäckabteils liegt zwischen 400 und mehr als 1500 Litern. Damit bietet der Citroen C3 Picasso durchaus ausreichend Platz für manch einen Ausflug. Auch bei voller Beladung bleibt der Wagen überraschend agil und lässt sich auch gut über kurvige Landstrassen steuern.

Citroen will Zusammenarbeit mit Carlsson ausbauen

13. August 2011 Keine Kommentare
Citroen C5

Citroen C5 | © by flickr / storem

Der französische Autobauer Citroen möchte die Zusammenarbeit mit dem Tuner Carlsson weiter ausbauen. Im Zuge einer engeren Kooperation sollen weitere Carlsson-Modelle den Sprung auf den automobilen Markt schaffen. Bislang beschränkt sich das gemeinsame Angebot der beiden Fahrzeugprofis auf den optisch aufgewerteten C5, der sowohl als Limousine als auch als Kombi angeboten wird. Künftig sollen sich in dem Portfolio aber auch die Kleinwagen-Modelle C3 und die Van-Version C3 Picasso finden.

Nach aktuellen Berichten dürfen mit Blick auf die Modelle einige Anbauteile wie Spoiler und Schürzen erwartet werden. Aber auch spezielle Auspuffrohre und größere Aluräder sollen ihren Platz an den überarbeiteten Fahrzeugen finden. Der Carlsson C5 ist bereits auf dem Markt erhältlich. Bei ihm wurde die Karosserie um zwei Zentimeter tiefer gelegt. Darüber hinaus wurden von den Tunern das Armaturenbrett, der Schaltknauf und das Lenkrad mit Alcantara bezogen. Bei den Einstiegsleisten zeigt der C5 Carlsson gebürsteten Edelstahl, der durch das Carlsson-Logo einen besonderen Eyecatcher erhält. Der C5 Carlsson wird ab einem Preis von 38.190 Euro angeboten.

KategorienC3, C5, Picasso Tags: , , , ,

Citroen C4 Picasso zeigt sich als Paradiesvogel

27. März 2011 Keine Kommentare

Mit dem C4 Picasso  hat der französische Autobauer Citroen einen Kompakt-Van geschaffen, der anders ist als die anderen. So wirkt er nicht selten unkonventionell. Er hat ein ganz eigenes Gesicht und nimmt aus diesem Grund auch die Stellung als Paradiesvogel ein. Durch seine markante Optik lässt er seine Konkurrenten in vielen Situationen wie graue Mäuse wirken. Der Citroen C4 Picasso  ist exzentrisch und genau diese Eigenschaft sorgt dafür, dass er durchaus eine gewisse Aufmerksamkeit auf sich ziehen kann. Hervorstechend ist dabei unter anderem die Windschutzscheibe. Sie reicht weit bis ins Dach hinein und erweckt den Anschein, dass Fahrer und Beifahrer unter einer gläsernen Kuppel sitzen.

Dieser Eindruck wird durch die doch recht filigranen A-Säulen unterstrichen. Sie werden durch eine weitere, jedoch sehr schmale Säule gestützt. Den luftigen Eindruck im Innenraum kann man bei dem C4 Picasso  verstärken, in dem man sich für das Panorama-Glasdach entscheidet. Trotz der offenen Gestaltung muss man in dem C4 Picasso  keine Angst vor dem Aufheizen des Innenraums haben, denn bei Bedarf kann ein Rollo im Handumdrehen weit in die Windschutzscheibe gezogen werden.

C4 hebt sich mit ausgefallenen Details ab

28. November 2010 Keine Kommentare

Citroen gelang es mit der Einführung des C4 auf internationaler Ebene für Überraschungen zu sorgen. Der charmante Kompaktwagen, dem es weder optisch noch technisch an Anziehungskraft mangelt, schafft es bis heute sich von der Masse abzuheben. Dafür sind vor allem die zahlreichen ausgefallen Details verantwortlich, die sich oft erst auf den zweiten Blick erkennen lassen. Neben einem Parfümspender bietet der C4 eine feststehende Lenkradnabe. Weitere Extras sind gegen Aufpreis bei dem Autobauer erhältlich. So kann unter anderem optional ein Spurhalteassistent den Weg in den C4 finden.

Zur C4-Familie gehört auch der Kompaktvan Picasso. Er wird von Citroen in zwei unterschiedlichen Längen angeboten. Daneben steht er sowohl als Fünf- als auch Siebensitzer zur Verfügung. In diesem Jahr stellte der französische Autobauer bereits die zweite Generation des C4 vor. Sie gibt es nur noch als Schräghecklimousine. Das bislang vorhandene dreitürige Coupé wurde durch den neu eingeführten DS4 ersetzt. Auch in der zweiten Generation gelingt es Citroen den C4 gekonnt in Szene zu setzen.

KategorienC4, DS4, Picasso Tags: , , ,