Citroen setzt 2012 auf besondere Neuheiten

1. Dezember 2011 Keine Kommentare
Citroen DS5

Citroen DS5 | © by flickr/ Autoviva.com

Im kommenden Jahr will der französische Autobauer Citroen gleich mit zwei besonderen Neuheiten auf internationaler Ebene punkten. Autoliebhaber mĂŒssen sich noch bis zum FrĂŒhjahr 2012 gedulden, bis schließlich die beiden neuen Highlights der Franzosen zu den HĂ€ndlern rollen. Neben dem lange angekĂŒndigten DS5 wird auch der C4 Aircross im FrĂŒhjahr nĂ€chsten Jahres auf den Markt kommen. Beide Modelle von Citroen können mit einer perfekten Optik und einer starken Leistung punkten.

DarĂŒber hinaus bieten sie ein großes FahrvergnĂŒgen, das bei manch einem Kunden das Herz durchaus höher schlagen könnte. Der C4 Aircross kann ohne Zweifel vor allem durch seine Details ĂŒberzeugen. So wird das Design zum einen durch horizontale Linien und zum anderen durch seitliche LufteinlĂ€sse bestimmt. Die LufteinlĂ€sse gehen bei dem Modell mit vertikal integrierten LED-Leuchten einher. Damit kann sich der C4 Aircross Tag und Nacht als eine einzigartige und leuchtende Signatur zu erkennen geben. Bei dem C4 Aircross handelt es sich um einen Kompakt-SUV, der zwar stark wirkt, jedoch auch nicht an Eleganz verloren hat.

KategorienC4, DS5 Tags: , , ,

Citroen bietet Sonderedition fĂŒr Jumpy

17. November 2011 Keine Kommentare
Citroen DS4

Citroen DS4 | © by flickr / M 93

Der französische Autobauer Citroen versucht in diesen Tagen mit einem neuen Sondermodell die Kunden in die AutohĂ€user zu locken. Im Zuge dessen hat sich der Hersteller fĂŒr eine Sonderedition des Jumpy entschieden. Mit dem Sondermodell beweist der Autobauer einmal mehr, dass man auch weiterhin auf Familien setzt. Als Sondermodell ist der Citroen Jumpy Kombi Selection mit einigen Extras ausgestattet und dĂŒrfte damit durchaus den Nerv von Familien treffen. DarĂŒber hinaus bietet er gegenĂŒber den klassischen Serienmodellen einen deutlichen Preisvorteil, der von den Franzosen mit insgesamt 1.200 Euro beziffert wird.

Die Extras in dem Jumpy Sondermodell können sich durchaus sehen lassen. Dazu gehört beispielsweise eine Freisprecheinrichtung, die via Bluetooth funktioniert. Auch ein Geschwindigkeitsregler und Geschwindigkeitsbegrenzer sind in dem Angebot zu finden. Im vorderen Bereich bietet der Jumpy Kombi außerdem eine Sitzheizung.  In dem Sondermodell haben insgesamt acht Insassen Platz. DafĂŒr bietet der Kombi seinem Besitzer eine dritte Sitzreihe. Auch optisch kann sich das Sondermodell sehen lassen. So hat sich der Hersteller fĂŒr ein ansprechendes Design entschieden.

Der neue Honda Civic

16. November 2011 Keine Kommentare

Honda CivicWas mir beim Anblick des neuesten Modells der Civic Serie von Honda als erstes auffiel, ist das sportliche Konzept, welches die japanischen Autohersteller schon mit der Optik prÀsentieren.

Insgesamt wird das Profil des neuen Honda Civics von den dynamischen Linien eines SportcoupĂ©s beherrscht, und hinterlĂ€sst beim Betrachter ein angenehmes GefĂŒhl von Fahrtauglichkeit.

Auch was das Platzangebot angeht, habe sich die Ingenieure von Honda nicht Lumpen lassen. So bietet der japanische Autohersteller seinen Kunden gleich drei Variationen des neuen Modells an: zum einen den besonders gerĂ€umigen Honda Civic 5-TĂŒrer, den noch sportlicheren SportcoupĂ© Civic Type und eine hybrid Version von beiden (Comfort, Evolution oder Executive).

Das Raumvolumen bleibt bei allen Autos zwar gleich, jedoch bietet ersteres mehr FlexibilitĂ€t fĂŒr den tĂ€glichen Gebrauch. Sicherheitstechnisch wurde der neue Honda Civic auf den neuesten Stand der Technik gebracht, um so auch in Extremsituationen den Fahrer in ein schĂŒtzendes Cocon aus Airbags, aktiven KopfstĂŒtzen und Gurten zu betten. Damit es aber nicht so weit kommt, wurden auch diverse vorbeugende Sicherheitssysteme integriert, wie beispielsweise ein elektronisches StabilitĂ€tssystem, ABS oder einen Bremsassistenten, ja sogar einen FussgĂ€ngerschutz.

Das Dynamik bei der Entwicklung ganz gross geschrieben wurde, meint auch der Motor des Wagens. Mit 100 PS bis 140 PS setzt 1.4 Liter i-VTEC die Messlatte recht hoch und garantiert dem Fahrer eine Menge Fahrspass. Gepaart mit umfangreichem Komfort macht der geringe Kraftstoffverbrauch von 5,9l/100km das mobile Gesamtpacket noch attraktiver. Das Cockpit-Design wurde insgesamt organisch und recht ergonomisch gehalten,beim Probesitzen fiel mir auf, dass die Sitze auch fĂŒr lĂ€ngere Fahrten ein Plus an Bequemlichkeit bieten.

Die Armaturen sind problemlos und rasch bedienbar, und alle auch an einem sinnvollen Platz fĂŒr den jeweiligen Gebrauch montiert. Ich persönlich bin auch von den Umfangreichen audio -visuellen Informationen, welche Honda ĂŒber ein eigens fĂŒr diesen Zweck eingerichteten Youtube Channel ( http://www.youtube.com/hondacivicde ) dem Kunden zur VerfĂŒgung stellt, begeistert. Hier erklĂ€ren die Ingenieure von Honda fĂŒr jeden verstĂ€ndlich den Entwicklungsprozess des Modells in der 9. Generation. Lobenswert finde ich auch, dass das Thema Umweltschutz dabei nicht ausser Acht gelassen wurde.

So fand zum Beispiel eine Nennenswerte Senkung der CO2-Emissionen zwischen dem letzten und dem aktuellen Modell statt. Was haltet ihr von dem neuen Civic? Ich bin recht angenehm ĂŒberrascht worden, und am ĂŒberlegen ob ich mir einen SportcoupĂ© zulegen soll.

 

  

KategorienNeuwagen Tags: ,

DS5 verbindet Eleganz und Avantgarde

30. Oktober 2011 Keine Kommentare
Citroen DS5

Citroen DS5 | © by flickr/ Autoviva.com

Lange Zeit schien es so als seien bei dem französischen Automobilhersteller Citroen Merkmale wie Eleganz, Avantgarde und Nonkonformismus verloren gegangen. Dass man sich aber auch in Frankreich von Zeit zu Zeit gern an die alten StĂ€rken erinnert und diese schließlich auch umsetzt, beweist der DS5. Er wird im Februar des kommenden Jahres an den Start gehen und zeigt sich modern, nicht zuletzt aber auch mit einer LinienfĂŒhrung, die man doch als außergewöhnlich beschreiben kann. Der DS5 wird sich kĂŒnftig in den Kreisen der Mittelklasse wiederfinden. Es dĂŒrfte ihm nicht schwerfallen sich von der Konkurrenz zu distanzieren, denn so ungewöhnlich wie der DS5 ist kein anderes Auto dieser Klasse.

Der FĂŒnftĂŒrer ist 4,53 Meter lang und zeigt sein Talent fĂŒr Begeisterungen bereits bei dem Zuschnitt. So kann der DS5 nicht so wirklich einer einzelnen Karosserieform zugeordnet werden. Den Franzosen ist es gelungen, die unterschiedlichsten Merkmale geschickt miteinander zu kombinieren. Neben einer wuchtigen Frontpartie zeichnet sich der DS5 vor allem durch eine hohe GĂŒrtellinie und ein stark abfallendes Dach aus.

KategorienDS, DS5 Tags: , ,

Winterreifen versus Allwetterreifen – ein direkter Vergleich!

23. Oktober 2011 Keine Kommentare

Jeep mit Winterreifen - flickr.com/Nathan Bittinger

Allwetterreifen bezeichnet man als eine Art von Autoreifen, welche man sowohl im Sommer als auch im Winter fahren kann. Dieses ist laut Gesetz in Deutschland erlaubt, denn sie gelten als ein Sonderfall, was das Gesetz der Winterreifenpflicht betrifft. Damit spart jeder Autofahrer eine Menge Zeit und zudem Kosten fĂŒr das UmrĂŒsten der ReifensĂ€tze. Dieses klingt verfĂŒhrerisch, doch scheiden sich an der Diskussion, ob Allwettereifen auch wirklich sicher sind, oftmals die Geister – hier wird nun im Folgenden ein direkter Vergleich diskutiert…

Wenn erst einmal Schnee liegt, dann stellen Allwetterreifen keinen so guten Schutz dar, wie es bei reinen Winterreifen der Fall ist, denn im Winter schneiden sie schlechter ab, was Grip und Traktion betrifft. Im Sommer sind sie meist schlechter als die ĂŒblichen Sommerreifen, was sich vor allem bei hohen Temperaturen zeigt. Die Gummimischungen von Allwetterreifen halten hohen Temperaturschwankungen nicht genĂŒgend stand und der Antrieb ist viel höher, als es bei Sommerreifen der Fall ist. Dies erhöht zusĂ€tzlich die laufenden Kosten sowie den allgemeinen Verschleiß an sich.

Die Vorteile liegen dennoch ganz klar auf der Hand: Keine Kosten mehr fĂŒr das Wechseln der Reifen und auch nur die anfallenden Kosten fĂŒr ein Satz Reifen sind nötig. Hier sollte man in jedem Falle abwĂ€gen, fĂŒr wen sich Allwetterreifen lohnen: Sie eignen sich besonders fĂŒr Personenkraftwagen bzw. fĂŒr Kleinwagen, welche wĂ€hrend des Winters nicht viele Kilometer fahren. Auch kommt es darauf an, wo man fĂ€hrt, denn wer sich oft im Flachland aufhĂ€lt, der sollte in jedem Falle auf Winterreifen setzen, um auch in kritischen Situationen sowie bei einem ĂŒberraschenden Wintereinbruch sicher sein zu können.

Fakt ist demnach abschließend, dass jeder Autofahrer fĂŒr sich selbst entscheiden sollte, ob er sich fĂŒr Winterreifen oder fĂŒr Allwetterreifen entscheidet. Die Entscheidung ist, wie bereits dargestellt, von unterschiedlichen Faktoren abhĂ€ngig. Die optimale Lösung ist es nach wie vor, je nach entsprechender Saison auch die dafĂŒr vorgesehenen Reifen aufgerĂŒstet zu haben, denn langfristig gesehen besitzt man mit zwei ReifensĂ€tzen deutlich mehr Sicherheit. Es kommt aber immer auf die Begebenheiten an – ein Online-Shop kann hier helfen, diverse Vergleiche zu tĂ€tigen!